Nach oben

Rezepte

Indonesischer Kokos-Burger

Indonesischer Kokos-Burger

Zutaten für 4 Burger

 

3 Sardellen

700 g Rinderhackfleisch ca. 20 % Fett

2 TL Tomatenmark

3 EL Koriander frisch gehackt

1 TL Kreuzkümmel

2 TL Ingwer frisch gerieben

2 Knoblauchzehe gepresst

Salz, Pfeffer

80 g feste Kokoscreme (Asia Laden)

 

Außerdem

1 Scheibe Feta Käse

½ Chilischote

1 Schalotte, fein gehackt

3 EL Korianderblättchen, grob gehackt

1 Knoblauchzehe, gepresst

3 reife Tomaten

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

4 Burgerbrötchen

Salatblätter

Mango

Chutney

Zubereitung

 

1 Sardellen mit dem Messer fein hacken. In einer Schüssel mit dem gut gekühlten Hackfleisch und allen anderen Zutaten mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die gekühlte Kokoscreme reiben, ohne das sie schmilzt und vorsichtig unter das gewürzte Hackfleisch heben.

2 Etwa 2 cm hohe Burger formen. In die Mitte eine knapp 3 cm große Mulde drücken, damit sich der Burger beim Braten nicht nach oben wölbt. Von jeder Seite ca. 6 Minuten schön braun braten.

 

Fertigstellen und Anrichten

1 Feta Käse krümelig zerkleinern. Chilischote entkernen und fein hacken. Käse und Chili mit der fein gehackten Schalotte, Korianderblättchen und Knoblauch mischen. Tomaten von den Stängelansätzen befreien, quer halbieren, Saft und Kerne herauspressen. Die entkernten Tomaten fein würfeln und zur Käsemasse geben. Olivenöl zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

2 Burgerbrötchen halbieren und toasten. Die untere Hälfte mit Salatblättern, der Käse-Tomaten-Mischung und dem Burger belegen. Mango Chutney auf die Burger streichen und die oberen Burgerbrötchen darauf setzen. Mit Salatblättern und der restlichen Käse-Tomatenmischung als Beilage servieren.