Nach oben

Rezepte

Mini-Quiche-Lorraine

Mini-Quiche-Lorraine

Zutaten für 4 Tarteletts

20 g angebratene Speckwürfel
25 g gekochter Schinken, gewürfelt
30 g Gruyère, fein gewürfelt
50 g Zwiebelwürfel, in Butter glasig gedünstet
100 ml Sahne
1 Ei
1 Eigelb
1 EL Parmesan, gerieben
Schnittlauchröllchen
Salz

 

Mürbeteig Grundrezept
150 g Butter
250 g Mehl
1 Prise Salz
1 Ei
1-2 EL Milch

Zubereitung

 

 Mürbeteig
1 Butter in einem mit mehlbestäubten Tuch durchkneten. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde hineindrücken. Butter, Salz, Ei und wenig Milch in die Mulde geben, mischen und langsam vom Rand her das Mehl einarbeiten.
2 Den grob gemischten Teig nicht kneten. Das Mehl so unterreiben, dass ein zwar gut gemischter, jedoch bröseliger Teig entsteht. Zur Kugel formen, in Folie einschlagen und am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
3 Nach dem Ausrollen in gebutterte Förmchen geben und mit der Gabel mehrmals einstechen. Überschüssiger Teig lässt sich portionsweise einfrieren.

 

Mini-Quiche-Lorraine
Tartelettformen leicht eingefettet mit Mürbeteig auskleiden und blind backen. Speck, Schinken, Gruyère und Zwiebel mischen und in die vorgebackenen Tarteletts verteilen. Sahne, Ei, Eigelb, Parmesan, Schnittlauch verrühren, salzen und darüber gießen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 °C 10 Minuten backen.