Nach oben

Rezepte

Pochierte Eier auf Gemüse-Julienne mit buntem Blattsalat

Pochierte Eier auf Gemüse-Julienne mit buntem Blattsalat

Zutaten für 4 Personen

Blattsalat
bunte gemischte Salatblätter der Saison, etwa junger Spinat, Rote-Bete-Blättchen, Eichblattsalat, Friséesalat
oder Lollo Rosso
½ TL Zucker
Salz, Pfeffer
1 EL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
3 EL Walnussöl

Möhren-Zucchini-Julienne
1 große Möhre
1 Zucchini
Salz, Pfeffer

Pochierte Eier
4 frische Eier
2 EL Essig
Zubereitung

Blattsalat
1 Die Salatblätter verlesen, waschen und sorgfältig trocken schleudern. Große Blätter in mundgerechte Stücke zupfen.
2 Zucker, Salz und Pfeffer mit dem Zitronensaft verrühren.
3 Die Knoblauchzehe abziehen und durch die Presse drücken. Dann das Walnussöl zufügen und alles zu einer Vinaigrette verrühren.

Möhren-Zucchini-Julienne
1 Die Möhre schälen und mit einem Messer oder der Aufschnittmaschine längs in dünne Scheiben schneiden. Die Möhrenscheiben erst in feine Streifen, dann in etwa 5 cm lange Stifte schneiden.
2 Von den Zucchini die Enden abschneiden. Zucchini senkrecht stellen und auf allen vier Seiten eine 3 bis 4 mm dünne Scheibe abschneiden. Den inneren Teil mit den wässrigen Kernen wegwerfen. Die Zucchinischeiben ebenfalls erst längs in Streifen, dann in etwa 5 cm lange Stifte schneiden.
3 Die Möhrenstifte in einen Dämpfeinsatz geben und al dente garen. Kurz vor Ende der Garzeit die Zucchinistifte zufügen und noch 1 Minute mitdämpfen.
4 Die Gemüse-Julienne sofort eiskalt abschrecken und sehr gut abtropfen lassen.

Pochierte Eier
1 Die Eier 2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.
2 In einer Kasserolle 1 l ungesalzenes Wasser mit 2 EL Essig nur leicht simmern, aber nicht kochen lassen.
3 Ein Ei in eine Tasse aufschlagen. Eine Schöpfkelle in das simmernde Wasser tauchen und das Ei aus der Tasse vorsichtig in die Schöpfkelle gleiten lassen. Das Ei, sobald es ein wenig fest wird, in die Pochierflüssigkeit gleiten lassen und die Schöpfkelle herausnehmen.
4 Das Ei insgesamt 3 ½ Minuten pochieren, dann mit dem Schaumlöffel herausheben.
5 Die pochierten Eier in einer zweiten Kasserolle in lauwarmem Wasser warm halten.
6 Vor dem Anrichten lose Eiweißfäden abschneiden und die pochierten Eier auf einem mehrfach gefalteten Küchentuch abtropfen lassen.


Anmerkung
Es ist wichtig, dass die Eier absolut frisch sind. Nur dann hält das Eiweiß den Dotter bei dieser besonderen Zubereitungsart fest umschlossen und fällt nicht auseinander.


Fertigstellen und Anrichten
Die Salatblätter mit der Vinaigrette vermischen und auf Tellern anrichten. Die Gemüse-Julienne wie ein Nest mittig auf das Salatbett setzen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss jeweils 1 pochiertes Ei in die Mitte legen.


Schnell & einfach
Statt der pochierten Eier in einer Rundform gebratene Spiegeleier oder gekochte, aufgeschnittene Wachteleier verwenden.