Nach oben

Rezepte

Norwegischer Skrei-Auflauf mit Kohlrabi-Möhren-Gemüse

Norwegischer Skrei-Auflauf mit Kohlrabi-Möhren-Gemüse

Zutaten für 4 Personen

 

Skrei-Auflauf

500 g Skrei (Norwegischer Winterkabeljau)

3 EL Salz

1 TL Zucker

2 Lorbeerblätter

1 Zitrone

2 Zwiebeln

2 Lauchweiß

Butter

3 Knoblauchzehen

1 EL Mehl

150 ml Fischfond

100 ml Crème fraîche

100 ml Weißwein

Salz, Pfeffer

Muskat

500 g Kartoffeln

1 EL Semmelbrösel

 

Kohlrabi-Möhren-Gemüse

3 junge Kohlrabi

Salz

100 g Crème double

Muskat

3 Möhren

Zucker

Salz, Pfeffer

2 EL Butter

 

Petersiliensauce

2 Bund glatte Petersilie

2 EL geschälte Mandeln

100 ml Olivenöl

2 Knoblauchzehen

1 TL Zucker

Saft ½ Zitrone

Salz, Pfeffer

100 ml Gemüsefond

2 EL Parmesan, frisch gerieben

 

Außerdem

glatte Petersilie

Zubereitung

 

Skrei-Auflauf

1 Salz und Zucker mischen und das Fischfilet damit von allen Seiten bestreuen. Zugedeckt im Kühlschrank eine halbe Stunde marinieren. Die Salz-Zuckermischung abspülen. Den Fisch in kaltem Wasser mit Lorbeerblättern und dem Saft der Zitrone aufsetzen.

2 Beim ersten Aufkochen die Hitze reduzieren und knapp unter dem Siedepunkt 12 Minuten unter geschlossenem Deckel gar ziehen lassen. Zwischendurch eventuell entstehenden Schaum abschöpfen. Aus dem Pochiersud heben, Haut und Gräten entfernen. Den Fisch in feine Stückchen zerpflücken und zugedeckt warmhalten.

3 Zwiebeln und Lauch in Ringe schneiden und in 2 EL Butter ohne zu bräunen glasig dünsten. Geschälte Knoblauchzehen in feine Scheibchen geschnitten zufügen. Mit Mehl einstäuben und gut mischen. Fischfond, Crème fraîche und Weißwein angießen und 12 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

4 Kartoffeln garkochen, pellen und in dünne Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben, zerpflückten Skrei und Zwiebel-Lauch-Sauce abwechselnd übereinander in eine rechteckige gebutterte Form schichten. Mit der Sauce abschließen. Semmelbrösel darüber streuen und mit Butterflöckchen belegen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C überbacken, bis die Oberfläche schön gebräunt ist.

 

Kohlrabi-Möhren-Gemüse

1 Von den Kohlrabi die feinen Herzblättchen abschneiden und beiseite stellen. Die Haut abziehen, größere Exemplare mit harter Schale dünn schälen. Kohlrabi in 1 cm große Würfel schneiden. Kohlrabi Würfel in kochendem Salzwasser (10 g/Liter) 5 Minuten garen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Vor dem Anrichten die Kohlrabi Würfel mit der Crème double in eine Kasserolle geben und unter Schwenken bissfest garen. Mit Salz und frisch geriebenem Muskat abschmecken, Herzblättchen zufügen.

2 Die Möhren schälen, längs achteln und in nicht zu dünne, etwa 4 cm lange Stifte schneiden. Im Dünsteinsatz eines Topfes über Wasserdampf oder in leicht gesalzenem Wasser (10 g Salz/Liter) knapp bissfest garen. Eiskalt abschrecken und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Möhrenstifte mit 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Zum Anrichten in aufschäumender Butter erhitzen.

 

Petersiliensauce

1 Petersilie waschen, gut trocknen und die Blättchen zupfen. Petersilienblättchen, Mandeln, Olivenöl und Knoblauchzehen im Mixer sehr fein pürieren. Mit Zucker, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Gemüsefond einrühren und erwärmen ohne zu kochen. Den Parmesan erst vor dem Anrichten unterheben.

 

Fertigstellen und Anrichten

Skrei-Auflauf in schöne rechteckige Stücke geteilt auf vorgewärmte heiße Teller setzen. Möhrenstifte und Kohlrabiwürfel getrennt dazu anordnen. Mit Petersiliensauce und Petersilienblättchen garnieren.